Unsere Vereinsgeschichte

1926 wurde die Selbsthilfe als „Blinden Verein Neuss für Stadt und Land e.V.“ ins Leben gerufen. Ebenfalls taten sich auch in Grevenbroich blinde Menschen zusammen, um dafür zu sorgen, dass Menschen die nicht mehr sehen konnten, ein würdiges Leben leben konnten.

In den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts gab es dann die Gebietsreformen und 1976 wurden die beiden Vereine zum „Blindenverein für den Rhein-Kreis Neuss e.V.“ zusammengeschlossen.

Ab dem Jahr 2000 wurden auch Sehbehinderte mit einem Sehrest von bis zu 30% betreut. Also gab es den „Blinden- und Sehbehinderten Verein für den Rhein-Kreis Neuss e.V.“

 

Doch nicht genug, 2012 wurde der Name erneut geändert. Menschen die unter Augenerkrankungen leiden, die vielleicht sogar von Blindheit bedroht sind, - auch ihnen wird geholfen.
Wir sind eine Blindenselbsthilfe, aber auch Sehbehinderte brauchen Unterstützung und Hilfe. Das brachte die erneute Namensänderung ganz klar zum Ausdruck:

„Sehbehinderten- und Blindenverein für den Rhein-Kreis Neuss e.V.“ (SBV- Neuss).

Vielleicht machen es gerade die Namensänderungen deutlich, wie sich die Blindenselbsthilfe in den letzten 90 Jahren verändert hat. Zeitgemäß, der heutigen Augenheilkunde angepasst, mit technischen und elektronischen Entwicklungen Lebensqualität ermöglichen. Soziale Kontakte fördern und anbieten, Vorurteile abbauen. Der SBV für den Rhein-Kreis Neuss bietet eben eine menschliche, qualifizierte Beratung und – wir helfen!

 

Zur Vereinsseite www.sbv-neuss.de

Beratung & Infos: 0 21 31-5 24 81 38